Niklas Stephan

Hallo, es ist schön dass Du hier bist! Mein Name ist

Niklas Stephan

- digital native

Du besuchst meine digitale Visitenkarte im Netz. Falls Du etwas Zeit mitbringst, kannst Du in den folgenden Abschnitten mehr über mich erfahren.

Zunächst etwas

Privates

über mich. Hier ein Auszug aus verschiedenen Bereichen, die mich in meinem Leben besonders interessieren.

Januar 2019 bis heute - B. Braun Melsungen AG

Hinter der etwas sperrigen Berufsbezeichnung liegt die Ambition, im Unternehmen Mitarbeitern auf der ganzen Welt dabei zu helfen digitale Vertriebskanäle aufzubauen. Meine Unterstützung hierbei ist die Begleitung und Beratung auf der kompletten Reise von der Idee, bis zum erfolgreichem Vertrieb. Die internationale Zusammenarbeit mit unterschiedlichsten Menschen und Professionen, bereiten mir dabei jeden Tag aufs neue unglaubliche Freude. Meine Alltagswerkzeuge sind dabei MS Teams, der Browser, Power Point, Wikis, Visual Studio Code und natürlich das Telefon.

August 2016 bis Dezember 2018 - B. Braun Melsungen AG

Es war mein persönlicher Wunsch die Bedürfnisse der Kunden des Unternehmens besser zu verstehen und meinen Beitrag dazu zu leisten, einen Teil dieser bestmöglich zu bedienen. Deshalb fokussierte ich mich ab 2016 in meiner neuen Rolle als Global Coordinator e-Shops, darauf dies im Rahmen unserer Online Shops zu tun. Seit dem gab es einen aktiven und konstruktiven Austausch in mehr als 33 Länderorganisationen und viele Erfolgsgeschichten. Das klassische Projektmanagement wurde durch eine agile Organisation ausgetauscht, Hürden eliminiert und Menschen zusammen gebracht.

August 2014 bis September 2016 - B. Braun Melsungen AG

Die Architektur eines Unternehmens ist heutzutage immer auch von digitalen Prozessen und Komponenten abhängig. Einige der Aufgaben eines Enterprise Architects sind, Transparenz zu schaffen, Abläufe zu optimieren und komplexe Zusammenhänge verständlich darzustellen. Durch das aufbrechen einzelner "Silos" lernt man nicht nur viel über Sinn und Zweck der verschiedenen Bereiche, sondern man erkennt auch potentiale die eindeutig zur Verbesserung beitragen können.

Juli 2008 bis Juli 2014 - B. Braun Melsungen AG

Mit Datenbanken hatte ich bis 2008 wenig zu tun. Meinen damaligen Kollegen und Vorgesetzten habe ich es zu verdanken, dass sie in mir, dem Auszubildenden, das Talent gesehen haben diese verantwortungsvolle Aufgabe zu übernehmen. Ich bin mir sicher, sie nicht entäuscht zu haben. Während dieser sechs Jahre, habe ich zum Einen dabei unterstützt die Oracle basierten Datenbanken, welche u.a. von den SAP Systemen des Unternehmens genutzt wurden zu betreiben und zu optmieren. Der andere Teil war aber fast noch spannender; die Einführung und Standardisierung von MS SQL Server Datenbanken, für die "nicht ganz so wichtigen" Anwendungen. Das betraff 2008 noch weniger als 20 Datenbanken / Applikationen und wurde 2014 von mir als eine Systemlandschaft von über 1.000 Datenbanken an die Kollegen übergeben. Ein hoher grad von Standardisierung und Virtualisierung, war eines der Mittel wie das gelingen konnte. Gegen Ende dieses Abschnitts vermehrten sich außerdem zusätzliche fachfremde Projekte und Tätigkeiten, wie z.B. die Projektleitung zur Einführung von Linux als eines der Standardbetriebsysteme in unseren Rechenzentren.

Juli 2005 bis Juni 2008 - B. Braun Melsungen AG

Vom Austausch des defekten Bildschirms, über die Wartung der Website, bis zur Digitalisierung des Haushaltsplans erstreckten sich meine Aufgaben als Auszubildender IT-Fachinformatiker. Für alles was irgendwie mit Technik und Computern zu tun hatte, waren mein Vorgesetzter und ich die lokalen Ansprechpartner. Es war eine spannende und schöne Zeit mit vielen netten Kollegen: Ein optimaler Start in die Berufswelt.

Informationen zu meinem beruflichen

Werdegang

und meiner professionellen Entwicklung der letzten Jahre. Falls du dich für mehr Details interessiert, klick doch einfach auf einen der Punkte im Zeitstrahl.

September 2012 bis August 2013 - Hessische Berufsakademie
Bachelor-Thesis
Analyse der bestehenden und geeigneter Serversystemplattformen für den Rechenzentrumsbetrieb der B. Braun Melsungen AG
Fallstudie International Investment Decisions
Investitionen eines global agierenden Unternehmens am Standort Brasilien
Fallstudie Introducing New Products
Krombachers Fassbrause

September 2011 bis August 2012 - Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Kassel
Abschlussarbeit
Erstellen eines Sicherheitsplans für die Microsoft SQL Server Datenbanksystemlandschaft der B. Braun Melsungen AG

September 2009 bis August 2011 - Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Kassel
Projektarbeit
Aufbau eines OLAP-basierten Reportings zur Analyse und Überwachung systemnaher Leistungsindikatoren der E-Recruiting-Systemlandschaft bei der B. Braun Melsungen AG

Juli 2005 bis Juli 2008 - Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule
Abschlussarbeit
Absicherung einer Netzwerkverbindung mit OpenVPN

August 2002 bis Juli 2004 - Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule
Schwerpunkt
Wirtschaftsinformatik

Hier ein Einblick in den von mir eingeschlagenen

Bildung

-sweg. Die Stationen von der Geburt in Leipzig, über den dörflichen Kindergarten und Nordhessens Märchenwälder, bleiben außen vor